Mrz 19, vor 11 Monaten

2.Match DEL 1/4 Finale – Roosters zu harmlos

2.Match DEL 1/4 Finale – Roosters zu harmlos

Hier der Link zur Fotostrecke Nürnberg Ice Tigers – Iserlohn Roosters: Ice_Tigers_IEC_Roosters

Im zweiten Spiel hatten die Roosters keine Chance gegen die Ice Tiger. Im ersten Drittel profitierten die Roosters von den Überzahlsituationen und gingen mit 1:0 in Führung. Knapp zwei Minuten später kam der Ausgleichstreffer durch die Tigers. Im zweiten Drittel erhöhten die Gastgeber den Druck und gingen verdient in Führung. Im letzten Drittel konnten die Tiger das Ergebnis auf 3:1 ausbauen, somit war das Spiel gelaufen. Torhüter Lange hielt die Roosters lange im Rennen mit seinen Paraden, konnte aber an den Toren nichts ausrichten. Spiel 3 findet kommenden Sonntag in Iserlohn statt.

Nürnberg Ice Tigers:4
Beskorowany – Borer, Joslin, Klubertanz, Martinovic, Nowak, Printz, Weber – Buzas, Ehliz, Heatley, Möchel, Murley, Oblinger, P. Reimer, Pfleger, Pföderl, Reinprecht, Segal, Steckel

Iserlohn Roosters: 2
Lange – Button, Côté, Lavallée, Orendorz, Périard, Raymond, Teubert – B. Ross, Bassen, Blank, C. Connolly, Caporusso, Dupont, Friedrich, Jaspers, Macek, Petersen, Sylvester, York

Tore:
0:1 (15:23) Raymond (Vorbereitung: York, Petersen) PP1
1:1 (17:05) Pföderl (Vorbereitung: Reinprecht, Heatley) PP1
2:1 (28:52) Reinprecht (Vorbereitung: Ehliz)
3:1 (46:54) Steckel (Vorbereitung: Heatley, Borer)
3:2 (59:12) Macek (Vorbereitung: Button, Caporusso)
4:2 (59:43) P. Reimer (Vorbereitung: Reinprecht) ENG

Zuschauer:
7215

Schiedsrichter:
Brill/Schukies, Gaube, Tschirner

Mrz 6, vor 12 Monaten

Roosters verlieren gegen die Kölner Haie

Roosters verlieren gegen die Kölner Haie

Hier der Link zur Fotostrecke: IEC_Roosters_Koelner_Haie

Am letzten Spieltag konnten die Roosters Ihren Heimvorteil nicht nutzen und verloren gegen die Kölner Haie mit 0:1. Vielleicht waren es zu viele Strafminuten der Iserlohner die am Ende den Ausschlag gaben. Es gab wenig Torszenen beide defensiv Reihen ließen hier nichts anbrennen, wenn ein Puck einmal durchkam waren die Torhüter zur Stelle. Einmal war die Abwehr der Iserlohner nicht wachsam genug, das nutzen die Haie zum Siegtreffer. Für die Roosters geht es jetzt in den Play Offs gegen Nürnberg.

Mrz 6, vor 12 Monaten

ASV Hamm – TV Neuhausen ein gerechtes Remis!

ASV Hamm – TV Neuhausen ein gerechtes Remis!

Hier der Link zur Fotostrecke: ASV_Hamm_Westfalen_TV_Neuhausen
In einem abwechslungsreichen Spiel trennten sich der ASV Hamm Westfalen – TV Neuhausen unentschieden 31:31 (13:14). Erst in der zweiten Hälfte bekam der ASV Zugriff auf den TV Neuhausen. Eine offensive 5:1 Deckung brachte die Angriffsbemühungen der Gäste ins stocken. Der ASV ging sogar in Führung konnte der Vorsprung aber nicht über die Zeit retten. Die Gäste riskierten am Schluss viel und kamen verdient zu dem Ausgleich.

Mrz 4, vor 12 Monaten

Roosters stutzen den Adlern die Flügel

Roosters stutzen den Adlern die Flügel

Hier der Link zur Fotostrecke: Adler_Mannheim_IEC_Roosters

Mannschaftlich geschlossen zeigten sich die Roosters am Mittwochabend bei den Adlern aus Mannheim. Ein starker Chet Pickard im Tor, eine sichere Chancenverwertung waren ausschlaggebend für den Sieg der Iserlohner. Mannheim wirkte nicht sortiert und zeigte eine mannschaftlich schwache Leistung. Wenn es um die Play Offs geht muss man anders auftreten.

Statistik:
Adler Mannheim – Emery – Akdag, C. Fischer, Carle, N. Goc, Reul, Richmond, S. Wagner – Arendt, Buchwieser, Hecht, Hospelt, Joudrey, Kink, MacMurchy, Metropolit, Raedeke, Rheault, Ullmann, Yip

Iserlohn Roosters – Pickard – Button, Lavallée, Orendorz, Périard, Raymond, Teubert – B. Ross, Bassen, Blank, Caporusso, Friedrich, Hamill, Jaspers, Macek, Petersen, Sylvester, York

Fakten und Zahlen zum Spiel
Adler Mannheim Überzahl – 8 Überzahlsituationen, 1 Tor
Iserlohn Roosters – 4 Überzahlsituationen, 2 Tore

Strafminuten
Adler 60 Min./ Roosters 55 Min.

Strafen:
Yip – 20 Min. – Spieldauer-Disziplinarstrafe
Buchwieser – 20 Min. – Spieldauer-Disziplinarstrafe
Teubert – 20 Min. – Spieldauer-Disziplinarstrafe

Tore:
0:1 (9:38) Caporusso (Vorbereitung: Jaspers, Button) PP1
1:1 (14:34) MacMurchy (Vorbereitung: Carle, Hospelt) PP1
1:2 (18:33) Raymond (Vorbereitung: Petersen, Friedrich)
2:2 (27:15) S. Wagner (Vorbereitung: Raedeke, Hospelt)
3:2 (34:14) S. Wagner (Vorbereitung: Hecht, MacMurchy)
3:3 (44:33) Jaspers (Vorbereitung: Button, Caporusso) PP1
3:4 (45:15) Macek (Vorbereitung: Caporusso, Jaspers)

Zuschauer:
10541

Schiedsrichter:
Rohatsch/Steinecke, Neutzer, Roth